Gewerkschaft

Die Zeiten vereinzelter „Zugeständnisse von Oben“ und „sozialpartnerschaftlicher Kompromisse“ am „Verhandlungstisch“ sind vorbei. Heute erfordert selbst die Verteidigung der Errungenschaften das entschiedene Agieren und eine kämpferische, politisch eigenständige Strategiebildung der Gewerkschaften. Dafür kämpfen wir!

Beiträge zum Thema Gewerkschaft

Die PAME (Kämpferische Arbeiterfront) in Hellas: Wo es noch Klassenkampf gibt!

Die Jahre sich abwechselnder und verschleißender sozialdemokratischer oder konservativer Kabinette, sowie die reformistisch pro-europäische SYRIZA-Regierung und EU-Krisenpolitik, haben in Griechenland das Kollektivvertragssystem und Arbeitsrecht regelrecht zertrümmert. Gleichwohl gibt es in Hellas auch ermutigende Beispiele erfolgreicher Arbeitskämpfe. Und dies ist angesichts des von der Nea Dimokratia (ND) gerade auf den Weg gebrachten monströsen neuen Arbeitsgesetzes auch bitter nötig. Zumal in der Langzeitoffensive des Kapitals immer weniger Arbeitskämpfe und Streiks gewonnen werden – so sie überhaupt noch geführt werden. Entsprechend liegt denn etwa auch einer der letzten länderübergreifend im offensiven Kampf errungenen Erfolge – die Versenkung der einstigen EU-Hafenarbeiterrichtline (Port Packag II) – bereits eineinhalb Jahrzehnte zurück.

weiterlesen

Griechenland: Längere Arbeitszeiten und Einschränkungen des Streikrechts

Im Sommer 2019 eroberte bekanntlich die konservative Nea Dimokratia (ND) vor dem Hintergrund der sich verschlissenen Sozialdemokratie und des desaströsen Zwischenspiels der Syriza-Regierung von Premier Alexis Tsipras eine satte, alleinige Mehrheit der Abgeordneten. Begleitend mit diesem „Machtwechsel“ in Athen, setzten das griechische und internationale Kapital den nächsten Schritt in ihrer Langzeit-Offensive in Hellas.

weiterlesen

Muttersprachliche Beratung für ArbeitnehmerInnen vor dem Aus

Der neue, reaktionär-neoliberaleArbeitsministerium Kocher erweist sich auch politisch als immer mehr und mehr angekommen. Nach dem Anziehen der Daumenschrauben gegen Arbeitslose will er nun die Fördergelder für die muttersprachliche Beratung für ArbeitnehmerInnen einstellen. Eine Errungenschaft um die systemisch-strukturelle Überausbeutung von ArbeitnehmerInnen einzudämmen und dieser zu Leibe zu rücken, die zuvor eines langen Kampfes ihrer Etablierung bedurfte.

weiterlesen

Widerstand der Fahrradboten: We organize in under 10 minutes

Entrechtet, ausgebeutet und von Gewerkschaften allzu lange vernachlässigt. Kaum eine Branche steht in den vergangenen Jahren so stark im Fokus von Arbeitskämpfen, wie jene der Transport- und Lieferdienste. Die zunehmende Vernetzung und internationale Solidarisierung münden immer wieder in Streiks, die in erster Linie von den Beschäftigten selbst organisiert werden und die sich auch in den kommenden Wochen wieder intensivieren könnten.

weiterlesen

Beiträge zum Thema Gewerkschaft

Die PAME (Kämpferische Arbeiterfront) in Hellas: Wo es noch Klassenkampf gibt!

Die Jahre sich abwechselnder und verschleißender sozialdemokratischer oder konservativer Kabinette, sowie die reformistisch pro-europäische SYRIZA-Regierung und EU-Krisenpolitik, haben in Griechenland das Kollektivvertragssystem und Arbeitsrecht regelrecht zertrümmert. Gleichwohl gibt es in Hellas auch ermutigende Beispiele erfolgreicher Arbeitskämpfe. Und dies ist angesichts des von der Nea Dimokratia (ND) gerade auf den Weg gebrachten monströsen neuen Arbeitsgesetzes auch bitter nötig. Zumal in der Langzeitoffensive des Kapitals immer weniger Arbeitskämpfe und Streiks gewonnen werden – so sie überhaupt noch geführt werden. Entsprechend liegt denn etwa auch einer der letzten länderübergreifend im offensiven Kampf errungenen Erfolge – die Versenkung der einstigen EU-Hafenarbeiterrichtline (Port Packag II) – bereits eineinhalb Jahrzehnte zurück.

weiterlesen

Griechenland: Längere Arbeitszeiten und Einschränkungen des Streikrechts

Im Sommer 2019 eroberte bekanntlich die konservative Nea Dimokratia (ND) vor dem Hintergrund der sich verschlissenen Sozialdemokratie und des desaströsen Zwischenspiels der Syriza-Regierung von Premier Alexis Tsipras eine satte, alleinige Mehrheit der Abgeordneten. Begleitend mit diesem „Machtwechsel“ in Athen, setzten das griechische und internationale Kapital den nächsten Schritt in ihrer Langzeit-Offensive in Hellas.

weiterlesen

Muttersprachliche Beratung für ArbeitnehmerInnen vor dem Aus

Der neue, reaktionär-neoliberaleArbeitsministerium Kocher erweist sich auch politisch als immer mehr und mehr angekommen. Nach dem Anziehen der Daumenschrauben gegen Arbeitslose will er nun die Fördergelder für die muttersprachliche Beratung für ArbeitnehmerInnen einstellen. Eine Errungenschaft um die systemisch-strukturelle Überausbeutung von ArbeitnehmerInnen einzudämmen und dieser zu Leibe zu rücken, die zuvor eines langen Kampfes ihrer Etablierung bedurfte.

weiterlesen

Widerstand der Fahrradboten: We organize in under 10 minutes

Entrechtet, ausgebeutet und von Gewerkschaften allzu lange vernachlässigt. Kaum eine Branche steht in den vergangenen Jahren so stark im Fokus von Arbeitskämpfen, wie jene der Transport- und Lieferdienste. Die zunehmende Vernetzung und internationale Solidarisierung münden immer wieder in Streiks, die in erster Linie von den Beschäftigten selbst organisiert werden und die sich auch in den kommenden Wochen wieder intensivieren könnten.

weiterlesen