Internationales

Wir sind eine internationalistische Organisation und handeln auch danach: Gleiche Rechte für alle hier lebenden Menschen und Abschaffung aller diskriminierenden Ausländer-Sondergesetze.

Beiträge zum Thema Internationales

Unter falscher Fahne? – Zum Bombenanschlag in Istanbul

Die von der AKP mit feurigen Nadeln gestrickte Erzählung rund um die Bombenexplosion in der beliebten Einkaufsstraße Istiklal in Istanbul – die letzten Sonntag sechs Menschen das Leben kostete –, sowie die im Eiltempo festgenommene und als „kurdische Terroristin“ vorgeführte Frau im lila „New York“-Pullover (ein Seitenhieb auf den US-Verbündeten, der sich gegen den türkischen Waffengang auf Kobanê sperrt), roch selbst für so manche Mainstream-Medien umgehend nach einer augenscheinlich inszenierten Ausschlachtung des Anschlags.

weiterlesen

USA: „Vollständig isoliert in der Internationalen Gemeinschaft…“

…so würden die westlichen Medien per Aufmacher titeln, ginge es um Russland, China oder irgendwelche unbotmäßigen Staaten. Dabei ist vielmehr das krachende Votum, das sich die USA regelmäßig in UN-Vollversammlungen ob ihres Sanktionsregimes gegen Kuba als Klatsche einfängt, unvergleichlich auf weiter Flur – den Leitmedien aber kaum einer Notiz, geschweige denn ihre Titelseiten wert. Am Tag der Abstimmung über die US-Sanktionen gegen Cuba in New York lädt die ÖKG ab 17:00 zu einer Kundgebung vor dem Sitz der Vereinten Nationen in Wien. Eine kurze Zusammenfassung über die Sanktionspolitik…

weiterlesen

100 Jahre faschistische Machteinsetzung in Italien

Vor genau 100 Jahren, am heutigen 28. Oktober 1922, begann der sogenannte „Marsch auf Rom“. Bereits drei Tage später, am 31. Oktober, wurde Benito Mussolini, der Führer der faschistischen Bewegung, zum Regierungschef Italiens ernannt. Wir widmen uns diesem schwarzen Jahrestag und seiner klassenpolitischen Lehre mit einem (unsererseits noch leicht ergänzten und erweiterten) Beitrag der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR).

weiterlesen

Welt-Kobane-Tag: Demo und Feier „Rojava verteidigen – Die Freiheit verteidigen!“ am 31.10.

Im Herbst 2014 hielt die Welt den Atem an, blickte gebannt auf die Stadt an der türkischen Grenzregion und fieberte quer durch die politischen Landschaften mit den Kurden und Kurdinnen in ihrem Kampf um Kobanê gegen die Mörderbanden des IS mit. In Solidarität mit den Menschen, die damals den Kampf um eine freiheitliche und demokratische Welt gewonnen haben, wurde der 1. November als internationaler Welt-Kobanê-Tag ausgerufen.

weiterlesen

Guatemala: Aufbruch in einen kurzen Frühling. Der 20. Oktober als Tag der Revolution von 1944

Wie alljährlich werden die Gewerkschaften und sozialen Bewegungen auch heute wieder dem 20. Oktober, dem Tag der „Revolution von 1944“, gedenken, in der eine breite, machtvolle Protestbewegung und ein Generalstreik in Guatemala im Juni zunächst die Diktatur von General Jorge Ubico Castañeda hinwegfegte und nach einem bewaffneten Aufstand am 20. Oktober für eine kurze Phase den Weg zu einer antiimperialistisch-demokratischen Umgestaltung öffnete – bevor Washington die demokratische gewählte Regierung durch Jahrzehnte währende Militärdiktaturen US-amerikanischer Marionetten wegputschte. Ein Blick in die Geschichte Guatemalas

weiterlesen