Sozial

Im Sozial- und Gesundheitsbereich steigen die Arbeitsintensivierung und der Druck ständig, gleichzeitig liegen die Einkommen bis zu 20% unter dem österreichischen Durchschnitt. Doch die KollegInnen sind mehr und mehr bereit, für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

Beiträge zur Sozial-Branche

Warnstreik macht klar: Gudi bleibt!

Gestern erreichte die Auseinandersetzung um den Verbleib des Notquartiers Gudrunstraße in Wien-Favoriten einen neuen Höhepunkt. Mit solidarischer Unterstützung von über 200 Menschen traten die Beschäftigten in einen ersten Warnstreik.

weiterlesen

Warnstreik & Protest gegen die Schließung des NQ Gudrunstraße

Wir sind solidarisch mit den Beschäftigten im Notquartier Grudrunstraße des ASB-WSD (Arbeitersamariterbund – Wohnen und Soziale Dienste) in Wien! Nachdem sie ohnehin schon unter laufend zugespitzten Verhältnissen arbeiten müssen und mangelnder Gesundheitsschutz bereits zu einem Corona-Cluster geführt, sollen sie nun für ihre öffentliche Kritik an den Missständen mit der Schließung des Notquartiers und Jobverlust bestraft werden.

weiterlesen

„Sozialpartnerschaft“ im Pandemiemodus

Applaus aus Fenstern und von Balkonen, substanzlose Lobhudelei, leere Versprechen und ein eifrig getrommelter „nationaler Schulterschluss“: viel mehr bleibt aktuell für die Beschäftigten in Österreich bei Abschlüssen von Kollektivverträgen im Schatten der Corona-Pandemie nicht übrig.

weiterlesen

3.10.: Applaus ist nicht genug!

Zeit für eine politische Offensive: Jahrelang schlechte KV-Abschlüsse. Jahrelang Sparpakete auf unsere Kosten. Jahrelang schleichende Privatisierung. Jahrelang Verlagerung von Pflege- und Betreuungsaufgaben auf die privaten Haushalte. Es reicht!

weiterlesen