Internationales

Wir sind eine internationalistische Organisation und handeln auch danach: Gleiche Rechte für alle hier lebenden Menschen und Abschaffung aller diskriminierenden Ausländer-Sondergesetze.

Beiträge zum Thema Internationales

„Keine Tränen für die britische Monarchie und ihre Königin!“

„Die Welt“ trauert und verabschiedete sich von Queen Elizabeth II. – aber ist es wirklich der ganze Globus der sich vor der Regentin des Britischen Empires als „ihrer Heldin“ verneigt? Der Aufstieg des englischen Empires jedenfalls fußt historisch untrennbar auf kolonialer Unterwerfung und Plünderung, Sklavenhandel und Kolonialkriegen (auch gegen seinen schwindenden kolonialen Einfluss nach 1945).

weiterlesen

Die EU knipst in Pakistan und dem Globalen Süden das Licht aus

Nach der dörrenden Hitzewelle im Frühjahr mit bis zu über 50°C, wird Pakistan gegenwärtig von den schlimmsten Überflutungen seit Jahrzehnten geschüttelt. Über ein Drittel des Landes steht unter Wasser. Rund 33 Millionen sind auf der Flucht und haben vielfach ihr gesamtes Hab und Gut wie auch die Ernte verloren. Islamabad steht vor einer multiplen humanitäreren Katastrophe.

weiterlesen

„Enough is Enough“: Großbritannien vor einem „heißen Herbst“ und der größten Streikwelle seit langem

Mit dem ersten landesweiten Eisenbahner*innenstreik seit rund 30 Jahren Ende Juni und dem Hafenarbeiter*innenstreik in Großbritanniens größtem Containerhafen Felixstowe zeichnet sich im Vereinigten Königreich ein „heißer Herbst“ und die größte Streikwelle seit langem ab. Die Inflationsrate auf der Insel ist bereits auf über 10% emporgeklettert, die Bank of England prognostiziert für den Spätherbst „knapp über 13%“, die Citi Bank gar 18%.

weiterlesen

Sanktions-Amoklauf II: USA eröffnen zweite Front im Weltwirtschaftskrieg

Während sich der Sanktions-Amoklauf gegen Russland zusehends als manifester Bumerang erweist, hat Washington im globalstrategischen Wirtschaftskrieg, wie unter transatlantischen Falken und ökonomischen Hardlinern bereits seit Wochen in Diskussion, eben gerade die zweite Front eröffnet und ein Embargo von Hochleistungschips gegen China verhängt. Eskaliert der von den USA angezettelte Boykott zum Wirtschaftskrieg, hätte das – zumal auf Westeuropa – dramatische Folgen.

weiterlesen

Nur wer Kolonie kann, kann Außenpolitik

Die strategische Allianz der NATO & EU mit Marokko: Selbstbestimmungsrecht nach Strickmuster des Wertewestens: Nach der ehemaligen Kolonialmacht Spanien hat nun auch Deutschland das Selbstbestimmungsrecht der Sahauris in der Westsahara am Altar des Ost-West-Weltordnungskriegs geopfert. Bezüglich der von Marokko als Besitzstand gehaltenen letzten Kolonie Afrikas gäbe es nur mehr „in Nuancen Unterschiede“, so Annalena Baerbock in der Hauptstadt des für „grünen“ Wasserstoff prominenten Königreichs gerade ein weiteres Kapitel ihrer „wertebasierten Außenpolitik“ aufschlagend.

weiterlesen

Brot für die Welt? – Zum anrollenden Hunger-Tsunami (Edit: Update zur neuen EU-PR-Show)

Die UNO, die FAO, internationale Hilfsorganisationen und das UN-Welternährungsprogramm WFP schlagen seit zwei Jahren vergeblich Alarm vor einer anrollenden Welthungerkrise. Während die UN-Generalversammlung 2015 noch als Ziel formuliert hatte, bis zum Jahr 2030 den Hunger auszurotten, wächst dieser seit 2017 wieder stetig und seit Ausbruch der Corona- und Wirtschaftskrise 2020 gar rasant an – und explodierte von 690 Millionen 2019 auf aktuell 828 Millionen.

weiterlesen