Gedenken an das Sivas-Massaker

Heute fand in Wien ein Gedenken an das Sivas-Massaker vom 2. Juli 1993 statt. An jenem Tag versammelten sich zahlreiche Intellektuelle, SchriftstellerInnen, Kulturschaffende und JournalistInnen, vorwiegend alevitischen Glaubens – am Geburtsort des Ende des 16. Jahrhunderts hingerichteten alevitischen Glehrten und Dichters Pir Sultan Abdal – in Sivas.

Die Veranstaltung wurde daraufhin von einem islamistisch motivierten und dschihadistisch aufgepeitschte Mob angegriffen und auf das Hotel, in dem diese stattfand, ein Brandanschlag verübt. Gleichzeitig hinderte der Mob die Veranstaltungs-TeilnehmerInnen an der Flucht aus dem Feuer. 33 TeilnehmerInnen des alevitischen Festivals und 2 Hotelangesellte verbrannten in den Flammen.

Impressionen der Gedenk-Veranstaltung:

Ähnliche Beiträge

Gefällt dir dieser Beitrag?

Share on facebook
Via Facebook teilen
Share on twitter
Via Twitter teilen
Share on email
Via E-Mail teilen
Share on pinterest
Via Pinterest teilen