Bei der AK-Wahl die kritische Stimme
an der Basis stärken. Für eine neue
Perspektive von Unten:
kämpfen für ein gutes Leben!

Neueste Beiträge

Stauffenberg und der 20. Juli im Lichte der Geschichte und Gegenwart

Kommenden Samstag jährt sich der von Claus Schenk Graf von Stauffenberg ausgeführte Attentatsversuch der „Bewegung des 20. Juli“ auf Adolf Hitler zum 80. Mal. Mit der vielfachen Stilisierung des 20. Juli als „dem Widerstand“ überhaupt, ungeachtet der Größe der Tat und des Mutes der Verschwörer, werden bewusst der Anteil und die besondere Qualität sowie die prinzipiellere Zielsetzung des ArbeiterInnenwiderstands aus dem Blick gerückt. Ein eingehenderer Blick auf den 20. Juli wirft aber ebenso unabweislich die Frage auf, wer sich gerade heute eigentlich mit Recht auf die Tradition Stauffenbergs berufen darf und wer aller ihn bloß billig und durchsichtig instrumentalisiert.

weiterlesen

Weitere Beiträge

Wozu, in wessen Interesse Neutralität?

Ein Artikel von Ernst Wimmer in „Weg und Ziel“, dem theoretischen Organ der KPÖ (Mai 1991):
Hat Neutralität noch einen Sinn? Muss sie nicht „völlig neu interpretiert werden“, um einen Sinn zu bekommen oder ihn behalten zu können? Wird nicht eine „Auslegung“ angestrebt, die Aushöhlung bedeutet, die nur eine Hülse übriglässt, mit der sich vortäuschen lässt, dass nichts verloren geht? In welchen Beziehungen stehen Neutralität und Souveränität zueinander, sofern diese in der Welt von heute noch möglich ist? In welchen Wechselwirkungen Neutralität und nationale Identität?

weiterlesen

Einige Gedanken über Ernst Wimmer – Anlässlich seines 100. Geburtstags am 17. Juni 2024

Heute hätte Ernst Wimmer, zweifellos einer der bedeutendsten theoretischen marxistisch-kommunistischen Köpfe Österreichs, seinen 100. Geburtstag. Es wäre vermessen, hier auch nur einen Umriss seines vielfältigen Schaffens geben zu wollen. Zumal er neben seinem Freund Walter Hollitscher, einer zweiten Geistesgröße des heimischen Marxismus, als einer der letzten Enzyklopäden gelten darf. Umso mehr freut es uns, dass seine beiden Söhne Andreas und Philip, Freunde und Genossen, persönlich einen Beitrag zum 100. unseres unvergessenen Jubilars verfasst haben:

weiterlesen

Fahrradbot:innen-KV: 3:0 ist mehr als ein Fußballergebnis

Entrechtet, prekarisiert und auspresst: Kaum eine Branche stand und steht in den vergangenen Jahren so stark im Fokus von Arbeitskämpfen wie jene der Transport- und Lieferdienste. Entsprechend setzten die Fahrradbot:innen und Essenzusteller:innen ihre Streiks in den seit Monaten stockenden KV-Verhandlungen für Löhne über der Armutsgrenze diese Woche fort. Und zwar jeweilig zu den drei EM-Spielen Österreichs.

weiterlesen