KOMintern:
Sammelpunkt des Widerstands & Motor des Klassenkampfs!
Pol der internationalen Solidarität!

Es ist entscheidend, die kritische Stimme an der Basis, die konsequenten Klassenkräfte zu stärken und eine kämpferische Perspektive von Unten zu eröffnen.

Neueste Beiträge

Linke Kräfte Kenias solidarisieren sich mit Rojava

Der Unabhängigkeitskampf Kenias ist heute vielen nicht mehr so gewahr wie jener anderer Länder. Dabei war es nicht nur ein ungemein harter Kampf, bis Kenia am 12.12. 1963 die Souveränität errang. Das Land stand lange Zeit zudem in Gefahr, ein zweites Südafrika mit Apartheid-Regime zu werden.

weiterlesen

Weitere Beiträge

Die Türkei auf Talfahrt

Die Wirtschaft der Türkei befindet sich seit Jahren (längst vor der Weltwirtschafts- und Corona-Krise einsetzend) in einer manifesten Dauerkrise, die türkische Lira seit Langem im regelrechten Niedergang. Aktuell hat sie Recep Tayyip Erdoğan nochmals zusätzlich auf Talfahrt geschickt.

weiterlesen

Chile: Der Kampf der Mapuche – Teil II

Diesen Sonntag finden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Chile statt. Mit Gabriel Boric, der für das linke Parteienbündnis „Apruebo Dignidad“ antritt, dem auch die KP Chiles angehört, werden einem bekannten Linksdemokraten die größten Chancen eingeräumt das rechte Regime im Andenstaat abzulösen. Im Oktober 2019 entbrannte, nicht zuletzt durch die Mobilisierung der Mapuche, in Chile eine millionenstarke Protestbewegung, gegen die sich der rechte Staatspräsident und fünftreichste Mann des Landes Sebastián Piñera nur unter Einsatz des Militärs halten konnte.

weiterlesen

Der Kampf um den Sudan

Wie schon des Öfteren in der Geschichte, sind die Augen der Weltöffentlichkeit seit dem „Brotaufstand“ 2018/19 und dem Sturz der 30 Jahre andauernden Diktatur al-Bashirs 2019, sowie dem neuerlichen Militär-Putsch, auf den Sudan gerichtet.

weiterlesen

KV-Runde Handel: Klatschen reicht nicht!

Im Handel hakt es wieder mal. Auch die 3. KV-Runde brachte kein Ergebnis. Die Gewerkschaften fordern +3,5% und eine Beendigung der „Ungerechtigkeiten, vor allem für weibliche Angestellte“ der vorwiegenden Frauenbranche. Zu Recht. Die Forderung allein wird aber nicht reichen.

weiterlesen

Rede zum 24. Femizid 2021

Gemeinsam stehen wir also erneut hier und müssen abermals einen Femizid betrauen. Wir gehen erneut auf die Straße gegen die nicht abebbende patriarchale Gewalt, die sich dieser Tage, Stand 11.11., im mittlerweile 24. Femizid des Jahres niederschlug.

weiterlesen

Metall-KV: außer Inflations-Spesen nichts gewesen?

Warnstreiks in rund 400 Betrieben sendeten letzte Woche ein starkes Zeichen der Kampfbereitschaft der Beschäftigten in der Metall-Branche in Richtung Wirtschaftsvertreter und Unternehmen. Vergangenes Wochenende fanden dann die Verhandlungen in leidlich bekannter sozialpartnerschaftlicher Manier einen Abschluss.

weiterlesen