Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

Rojava: Hilfsgütersammlungen und -transporte

hilfsgueter_NEUDer heroische Widerstand der kurdischen FreiheitskämpferInnen Kobanes – der YPG, der YPJ und ihrer revolutionären Verbündeten – weist die Mörderbanden des IS in erbittertem Kampfe immer weiter in die Schranken. Vor wenigen Tagen gelang es den Einheiten der PKK, der YPG, der nordirakischen Peschmerga und Yeziden in einer gemeinsamen Offensive weite Teile des Sinjar-Gebirges aus den Händen der Extremistenmiliz zurückzuerobern.

Gleichzeitig spitzt sich die Lage der Hunderttausenden und Aberhundertausenden vor dem IS-Terror Geflohenen immer weiter zu. Es mangelt an fast allem: winterfester Kleidung, Decken, Nahrung, Medikamente, Wasser …

Angesichts dessen finden seit Monaten europaweit Solidaritätsaktionen und Hilfsaktivitäten statt. Neben Geldspenden werden auch Hi18_Hilfslieferung_NEUlfsgüter und Medikamente gesammelt und direkt in die Regionen gebracht. KOMintern beteiligte sich daran zuletzt, zusammen mit unseren Kampfgefährten und Bündniskräften sowie solidarischen Menschen, an Hilfskonvois mit winterfestem Gewand, Decken und Medikamenten.

Hilfen, die ohne den Einsatz all jener, die beim Sammmeln, der Logistik und dem Transport tatkräftig Hand anlegten, nicht möglich gewesen wären. Ihnen allen gebührt ein herzliches Dankeschön: großen Dank, tesekkür ederim, spas!

Aktuell sammeln wir in gemeinsamer Anstrengung mit unseren Kampfgefährten, anderen Organisationen und Einzelpersonen für nächste Hilfstransporte einem weiteren zentralen aktuellen Mangel und Wunsche entsprechend bis Ende Jänner neben Medikamenten vor allem Unterrichts- und Schreibmaterialien:

Bleistifte, Kugelschreiber, Stifte, Buntstifte, Radiergummis, Hefte (aber nur linierte keine karierten), Notzblöcke, wie teils auch Papier,  ….

Dafür gibt es neben dem Zentralsammellager, in welchem alles für den Transport nochmals säuberlichst sortiert, beschriftet und neu verpackt wird, auch dezentrale Sammelstellen wie etwa das KOMintern-Büro, Rankgasse 2/5.

Wer Spenden abgeben möchte, kann sich unter info@komintern.at melden!