15. Jahrestag der NATO-Aggression gegen Jugoslawien

natoAnlässlich des 15. Jahrestag der NATO-Aggression gegen Jugoslawien (24.3.1999) fand gestern im „Das Biero“ in Wien eine Diskussionsveranstaltung von KOMintern statt. Mit dabei Dusan Đorđević (KOMintern-Kandidat und linker Housekeeper), Gerhard Mack (Mitbegründer des Bündnisses gegen den NATO-Angriffskrieg auf Jugoslawien, Sekretär KOMintern), Patricia Partizanka (BiH-Solidaritäts- und KOMintern-Aktivistin), Selma Schacht (AK-Rätin und KOMintern-Spitzenkandidatin) und Zoran Sergievski (Aktivist und Journalist).
Themen waren die auf Lügen basierten NATO-Angriffe 1999, die österreichische Rolle von Petritsch bis Inzko und die aktuellen sozialen Auseinandersetzungen in Bosnien-Herzegowina und Ex-YU. Für die musikalische Umrahmung mit Liedern aus der Region sorgte Lola Sivacka (Akkordeon und Gesang)
Als Nachtrag zur Veranstaltung unter dem Titel „…bis sich der Balkan bog“ verlinken wir hier eine Artikelserie von Hannes Hofbauer „Wie Jugoslawien zerstört wurde“ und zeigen die TV-Dokumentation „Der Kosovo Krieg – Es begann mit einer Lüge“:

Fotos der Veranstaltung:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Share on facebook
Via Facebook teilen
Share on twitter
Via Twitter teilen
Share on email
Via E-Mail teilen
Share on pinterest
Via Pinterest teilen

einen kommentar hinterlassen