Fr. 24.4.2015: MARCH FOR JUSTICE

100 Jahre Genozid an den ArmenierInnen – 100 Jahre UngerechtigkeitPlakat_March-for-Justice_NEU
MARCH FOR JUSTICE
Fr. 24.4.2015, Treffpunkt: 18.30 Uhr
Karlsplatz/Resselpark, Wien

Schweigeminute: 19.15 Uhr, anschließend Marsch
Abschlusskundgebung: Parlament
100 Jahre sind bereits seit Beginn des Genozids an den ArmenierInnen vergangen. Obwohl zahlreiche Staaten diesen anerkannt und verurteilt haben, weigern sich viele andere Länder, dies zu tun. Weder in Österreich, noch in der Türkei wurden die Gräueltaten als Genozid anerkannt.
Das Demokratische Bündnis: Anerkennung des Genozids an den ArmenierInnen hat sich zusammengeschlossen, um die österreichische Öffentlichkeit auf den größten Genozid am Beginn des 20. Jahrhunderts aufmerksam zu machen und eine Anerkennung zu fordern. Solange ein Genozid nicht verurteilt und anerkannt wird, wird es weiterhin Genozide geben!

Donnerstag, 23.April 2015: Podiumsdiskussion
“Im 100. Jahr des Genozids am armenischen Volk – Minderheiten- und Demokratiefrage in der Türkei”

mit:

  • Doz. Dr. Sibel Özbudun Demirer (Universität Hacettepe, Sozial- und Kulturanthropologin)
  • Nazaret Vardanyan (Schriftsteller und langjähriger politischer Aktivist in der Türkei)
  • Herbert Maurer (Schriftsteller, Journalist, Altphilologe und Sprachwissenschafter mit Schwerpunkt Altarmenisch)

Universität Wien – Campus/Altes AKH, Hörsaal B (Spitalgasse 2, 1090 Wien)
Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn19.00 Uhr
Demokratisches Bündnis: Anerkennung des Genozids an den ArmenierInnen 1915-2015

Ähnliche Beiträge

Gefällt dir dieser Beitrag?

Share on facebook
Via Facebook teilen
Share on twitter
Via Twitter teilen
Share on email
Via E-Mail teilen
Share on pinterest
Via Pinterest teilen