15.4.: Nein zu staatlicher Repression – Protest & Diskussion

atik-fb-bildAm15.4. jähren sich die Inhaftierungen der ATIK-AktivistInnen in Europa, unter ihnen Musa Demir, gegen die auf Betreiben des türkischen AKP-Regimes am 3. Juni in Deutschland der Prozess auf Boden des  „Terror“Paragraphen 129 a und b eröffnet wird.

Aus diesem Anlaß sowie aufgrund der immer rigoroseren staatlichen Repression und justiziellen Verfolgung lädt das „Solidaritätskomitee mit den gefangenen ATIK-AktivistInnen Österreich“ ein:

Freitag, 15. April
15.00 Uhr: Protest- und Solidaritätskundgebung

vor der Deutschen Botschaft, Gauermanng. 2-4, 1010 Wien

17.00 Uhr: Podiumsdiskussion „Zur Kritik der politischen Justiz“

Uni Wien – NIG, Hörsaal 3, Universitätsstr. 7, 1010 Wien
* Bernhard Pradel, Anwalt,
Strafverteidiger von Musa Demir (langjähriger ATIGF -Vorsitzender):
„Eine kritische Analyse der polit. Strafverfolgung und Rechtssprechung in der BRD hinsichtlich der Strafverfahren nach § 129 a / b“
* Süleyman Gürcan, Komitee für internationale Solidarität
mit politischen Gefangenen (UPOTUDAK – ATIK):
„Zur aktuellen Kriminalisierung von ImmigrantInnen und ExilpolitikerInnen in Westeuropa“
* Herbert Gnauer, AKVorrat:
„Demokratie in Gefahr? Was bedeutet das Staatsschutzgesetz für politisches Engagement?“

Ähnliche Beiträge

Gefällt dir dieser Beitrag?

Share on facebook
Via Facebook teilen
Share on twitter
Via Twitter teilen
Share on email
Via E-Mail teilen
Share on pinterest
Via Pinterest teilen