Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

Videos: Selma Schacht bei der 162. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien (8.5.2014)

AK-Rätin Selma Schacht nach ihrer Wiederwahl und Angelobung als AK-Rätin:

„Auch heute muss konsequent und kompromisslos angekämpft werden, gegen Massenarbeitslosigkeit, gegen reaktionäre und faschistische Gesinnung, gegen Ausbeutung und Krieg. Einfach nur das Wort Gerechtigkeit zu Plakatieren, wie es FSG und AK machen, aber dieses nicht mit Leben zu Erfüllen, sondern im Gegenteil am sozialpartnerschaftlichen Altar wieder und wieder die Lebens- und Arbeitsinteressen der Lohnabhängigen zu opfern – das kann nicht die Aufgabe einer Institution der Arbeiterbewegung sein!”


“Nein zum 12-Stunden-Tag – Übergabe von über 1000 Unterschriften der Petition gegen den 12-Stunden-Tag an AK und ÖGB:

„Der erkämpfte 8-Stunden-Tag, die Regelungen des Arbeitszeitgesetzes, sind mittlerweile so ausgehöhlt und löchrig, dass der scharfe Wind des Kapitalismus fast ungehindert durchsausen kann” – KOMintern-Arbeiterkammerrätin Selma Schacht in ihrer Rede zum Antrag „12-Stundentag verhindern — Widerstand organisieren!” an die AK Wien. KOMintern und GLB haben gemeinsam die Forderungen des Bündnisses “Nein zum 12-Stunden-Tag” eingebracht — der Antrag wurde zugewiesen, was bedeutet dass er erst in einigen Monaten in einem Ausschuss behandelt wird. Ein FSG-Antrag wurde angenommen, der defacto nur den Stand der Sozialpartnerverhandlungen wiedergibt… Selma Schacht wies auch die disqualifizierenden Äußerungen von AK-Vizepräsidentin Dwora Stein (FSG) scharf zurück, die in Richtung der AktivistInnen des Bündnisses meinte, dass “Transparente aufhängen und Zettel verteilen Scheingefechte” wären und es — für die FSG — darum ginge “Politik zu gestalten” — womit sie wohl die Sozialpartnerverhandlungen hinter verschlossenen Türen benannte…