Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

22. April 2017 in Braunau: Kein Platz für Nazis!

Das Bündnis „braunau gegen rechts“ ruft am Samstag, dem 22. April 2017, zu einem breiten und entschlossenen antifaschistischen Protest auf. Gehen wir gemeinsam auf die Straße und setzen wir ein starkes Zeichen dafür, dass Neonazis in dieser Stadt keinen Platz haben.

Kein Platz für Nazis! Nein zu Rassismus, Sexismus und Sozialabbau.

Samstag, 22. April , 15:00 Uhr
am Bahnhof Braunau/Inn

Der Gedenkstein vor Hitlers Geburtshaus erinnert uns an unsere Verantwortung, nie wieder tatenlos zuzusehen, wenn Rechtsextreme und Neonazis ihr Unwesen in Österreich treiben. Gerade deshalb wollen wir auch in diesem Jahr wieder in Braunau auf die Straße gehen. Gemeinsam wollen wir ein klares Zeichen gegen rechte Hetze setzen!

Braunau selbst kann nichts für das unsägliche Leid der NS-Diktatur, das ist unumstritten, richtig ist auch, dass Hitler nur wenige Jahre seiner Kindheit hier verbrachte. Es geht aber auch nicht darum, der Stadt und den Menschen, die hier leben, die Verantwortung für die Nazi-Tyrannei aufzubürden. Sondern es geht darum, all jenen, die angesichts des Hitler Geburtstages auch heute noch in Feierlaune geraten, ein deutliches Zeichen entgegenzusetzen: Ihr seid in unserer Stadt nicht erwünscht und wenn es hier etwas zu gedenken gibt, dann ist es das Andenken an die Millionen Opfer des verbrecherischen Nazi-Regimes!

Rassismus auf dem Vormarsch

Debatten um Flüchtlinge und MigrantInnen bestimmen seit geraumer Zeit den politischen Diskurs in Österreich. Es vergeht kaum ein Wahlkampf, in dem nicht Stimmung gegen Menschen mit Migrationshintergrund gemacht wird. In Anbetracht rechter Wahlerfolge kopieren nun auch die Parteien der politischen Mitte die Forderungen der geistigen Brandstifter. Demo-Aufruf weiterlesen