Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

Monats-Archive: Oktober 2018

AK Wien: Aktives Eintreten für Pressefreiheit!

3Folgender KOMintern-Antrag wurde heute, 25.10.2018, auf der 171. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien angenommen.

Der jüngste Frontalangriff des Innenministeriums auf die Pressefreiheit, in welchem den Landespolizeidienststellen via Mail „vorgeschlagen“ wurde, die Kommunikation mit „kritischen Medien“ „auf das nötigste Maß zu beschränken“, hat zurecht einen breiten Sturm der Entrüstung ausgelöst. Ein solcher Coup gegen „kritische Medien“ ist, wie auch die zuständige geschäftsführende GPA-djp Vorsitzende Barbara Teiber feststellte, „eine gefährliche Grenzüberschreitung, die einen Aufschrei der demokratischen Öffentlichkeit zur Folge haben muss“. Denn jeder Versuch, die Pressefreiheit und kritische Berichterstattung einzuschränken, ist ein Versuch die Demokratie einzuschränken. “Wer die Demokratie einzuschränken versucht, hat in einer Demokratie als Politiker und erst recht als Mitglied der Bundesregierung keinen Platz“, äußerte denn auch Eike-Clemens Kullmann, Vorsitzender der Journalistengewerkschaft in der GPA-djp – noch bevor das FPÖ-geführte Innenministerium Kickls mit der ungefragten Veröffentlichung der Korrespondenz von “Falter”-Chefredakteur Florian Klenk mit dem Ministerium gleich die nächste Grenze überschritt, um eine devote und gefügige Hofberichterstattung im Land durchzusetzen. Weiterlesen

Streik!

Metallarbeiter2Die hinter uns liegenden vier KV-Verhandlungsrunden Metall waren eine einzige Frotzelei und Provokation.

Das Lohn- und Gehalts-„Angebot“ der Industrievertreter von 2,02% ist in der Tat eine reine Verhöhnung der Beschäftigten. Verschärft noch um den unverfrorenen Vorstoß nach einer Abschaffung bisher freier Tage (zB für Umzug, Hochzeit).

Dabei sprudeln die Gewinne der Metallindustrie nur so, sind die Auftragsbücher voll wie schon lange nicht und auch die Gewinnausschüttungen an die Aktionäre und Muttergesellschaften sind nochmals steil nach oben geklettert. Weiterlesen

Kundgebung: Neutral statt EU-militarisiert

neutral-stattFür ein lebenswertes Österreich! Nein zur Regierung der Industriellenvereinigung!

26.10.2018
Maria-Theresien-Platz, Wien
13.00 – 16.00 Uhr

> Neutralität statt EU-Militarisierung!
> Sozialstaat statt EU-Fiskalpakt!
> Demokratie statt CETA, JEFTA, TTIP, TiSA & Co!
> Arbeit & Freizeit für alle statt 12-Stundentag und Massenarbeitslosigkeit!

Equal Pay Day: Gratis arbeiten?!

1Statistisch gesehen arbeiten Frauen mit heute Samstag 20. Oktober, dem österr. Equal Pay Day 2018, gratis bis zum Jahresende.
Die Schere zwischen den Löhnen und Gehältern von Frauen gegenüber Männern klafft ungebrochen auseinander. In Lohn und Brot stehende Kolleginnen verdienen nach wie vor um 20 % weniger als ihre männlichen Kollegen. Womit (ganzjährig vollzeitbeschäftigte) weibliche Werktätige über das Jahr im Durchschnitt volle 10.172 Euro weniger verdienen! Trotzdem sie etwa bei den Bildungsabschlüssen nicht nur aufgeholt, sondern ihre männlichen Kollegen sogar bereits überflügelt haben. In Kalendertagen ausgedrückt arbeiten Frauen in Österreich sonach ab heute im Schnitt 73 Tage gratis. In Niederösterreich (mit einer Kluft von 20,4%) oder etwa Tirol (mit einer Lohnschere von 22,9%), ist die Lohndiskriminierung sogar noch höher. Weiterlesen

KV-Runde Metall – Es reicht! Auf in den Arbeitskampf!

Metallarbeiter2Die Gewinne der Metallindustrie sprudeln, die Auftragsbücher sind voll wie schon lange nicht und die Gewinnausschüttungen an die Aktionäre und Muttergesellschaften sind nochmals steil nach oben geklettert.

Parallel hat die Regierung mit 1. September das von der Industrie in Auftrag gegebene Arbeitszeitflexibilisierungsgesetz auf den Weg gebracht und plant als weiteres Zuckerl fürs Kapital eine rigorose Gewinnsteuersenkung. Weiterlesen

Gemeinsam gegen den sozialen Kahlschlag!

2Freitag, 12. Oktober 2018

Wien:

AMS Redergasse 10.00 Uhr

U3 Ottakring von 16:00 bis 18:00

Infos zu Innsbruck, Graz, Linz siehe hier
Bundesweiter Aktionstag gegen den sozialen Kahlschlag! Menschen aus dem Sozial-und Pflegebereich wehren sich gegen die Verschlechterungen bei der Mindestsicherung und die Streichung der Notstandshilfe. Worum gehts? Die Regierung macht munter weiter wenn es darum geht, das Leben von Menschen zu verschlechtern. Betroffen sind nicht die Superreichen, sondern Menschen mit niedrigem Einkommen, ArbeitnehmerInnen, Erwerbsarbeitslose, MigrantInnen, Flüchtlinge und Menschen mit vielen Kindern. Nach dem 12-Stundentag und Verschlechterungen im Gesundheitswesen wollen sie jetzt bei der Mindestsicherung kürzen. Dagegen wehren sich viele Menschen bundesweit. Weiterlesen

Free Max Zirngast!

MAX PLAKAT LATO A2 Untertext 2-1Der Journalist, Wissenschaftler und Aktivist Max Zirngast wurde am 11. September in Ankara / Türkei festgenommen und in Untersuchungshaft überführt. Wir setzen uns für seine sofortige Freilassung ein. Sei dabei und werde aktiv!

Es sitzen noch weitere Gefangene aus Österreich in türkischer Haft, die aus Angst vor Repressionen gegen in der Türkei lebende Verwandte nicht an die Öffentlichkeit gehen können.

Hier mehr Infos zur Solidaritätskampagne

Hier das Solidaritätsplakat zum Download