Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

Monats-Archive: Juni 2013

Griechische Baustoff-Fabrik jetzt in Arbeiterhand (Video)

viomeVio.Me – Wenn Ihr nicht könnt, wir können!

Erst macht die griechische Baustoff-Fabrik Vio.Me (auch Bio.Me genannt wegen der griechischen Schreibweise) pleite, dann laufen die Eigentümer davon, und nun übernehmen die Arbeiter. Die Entscheidung, eine Fabrik in Selbstverwaltung zu übernehmen, ist für die gesamte griechische Arbeiterbewegung von großer Bedeutung.

VIDEO auf verdi.de

Insourcing statt Outsourcing im Wiener Krankenanstaltenverbund!

KOMintern unterstützt Initiative Übernahme (initiativeuebernahme.wordpress.com)

KOMintern unterstützt Initiative Übernahme
(initiativeuebernahme.wordpress.com)

Solidarität mit den Beschäftigten der AGO!

Die Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International (KOMintern) erklärt ihre uneingeschränkte Solidarität mit den Beschäftigten der AGO im Wiener AKH und ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und Anstellung bei der Gemeinde Wien/KAV.

KOMintern hat schon in der letzten Vollversammlung der Wiener Arbeiterkammer gefordert, dass alle Outsoucingpläne sofort zu stoppen, dass bestehende Vergaben an Dritte sind nicht mehr zu verlängern sind und dass die Beschäftigten der Fremdfirmen übernommen werden müssen, damit in Zukunft wieder alle Tätigkeiten im Rahmen des Wiener Krankenanstaltenverbundes und somit wieder von Vertragsbediensteten der Gemeinde Wien vorzunehmen sind.
-> Antrag 1 an die 160. AK-Vollversammlung

Denn:

  • Outsourcing führt immer zu niedrigeren Löhnen und einer schlechteren arbeitsrechtlichen Stellung.
  • KAV-interne Karrieren sind für Beschäftigte von Fremdfirmen nicht möglich. Vorhandene persönliche Entwicklungspotentiale können daher nicht ausgeschöpft werden, was besonders für MigrantInnen eine Katastrophe ist.
  • Die derzeitige Situation führt zu unnötigem Stress bei allen Beschäftigtengruppen. Dies erhöht die Gefahr von vermeidbaren Fehlleistungen. Dies darf weder den Beschäftigten noch der Bevölkerung zugemutet werden.
  • Gute Zusammenarbeit unterschiedlichster Berufsgruppen ist eine Grundvoraussetzung für das Funktionieren des Spitalsbetriebes. Ein schlechtes Arbeitsklima und Zukunftsängste bei den Beschäftigten gefährden dies.
  • Qualitativ hochwertige Versorgung der Bevölkerung und gute Löhne und Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten sind kein Widerspruch!

Der Vorstand der Kommunistischen Gewerkschaftsinitiative International

ABSCHIEBUNGEN STOPPEN!

Die Refugees am KOMintern-Fest 2013 im Sigmund-Freud-Park

Die Refugee-Aktivisten am KOMintern-Fest 2013

Demonstration der Refugee-Protest-Bewegung

Donnerstag, 6.Juni 2013
17 Uhr, Sigmund-Freud-Park

Am 24. November sind Geflüchtete vom Lager Traiskirchen nach Wien marschiert, um auf katastrophale Missstände im Asylwesen aufmerksam zu machen und ihre Rechte einzufordern. Nach einem Monat Protestcamp bei
eisigen Temperaturen im Sigmund-Freud-Park blieben die Forderungen der Refugee-Aktivisten und ihren Unterstützenden von der Politik weitgehend ungehört. Erst nach der gewaltsamen Räumung des Parks durch die Polizei, der Besetzung der Votivkirche und mehreren Hungerstreiks der Refugee-Aktivisten konnte die Politik den Protest nicht länger ignorieren. Mit dem Versprechen auf eine Lösung siedelten die Aktivisten am 3. März 2013 ins leerstehende Servitenkloster im 9. Bezirk um. Weiterlesen