Die klassenkämpferische Kraft!
KONTAKT

15.-17.4.: Protestcamp für einen solidarischen Frühling

Protestaktion gegen Sparmaßnahmen im (Erwachsenen)bildungs- und Sozialbereich sowie gegen die aktuell stattfindenden (Massen)abschiebungen. protestcamp-programm
Im Aufbegehren gegen soziale Kälte und Entsolidarisierung versammeln wir (Kolleg_innen aus dem (Erwachsenen)bildungs- und Sozialbereich und Freund_innen) uns ab Sonntag, den 15.4.2018, vor dem (alten)Parlament. Um 14 Uhr beginnen wir am Schmerlingplatz mit einem Frühlingsfest und starten damit eine mehrtägige Protestaktion gegen die von der Regierung verkündeten Sparmaßnahmen im (Erwachsenen)bildungs- und Sozialbereich sowie gegen die aktuell stattfindenden (Massen)abschiebungen.

Staatlich verordnete Arbeitslosigkeit?
Die von der Regierung vorgesehen Sparpläne produzieren im (Erwachsenen)bildungsbereich viele tausend Arbeitslose. Betroffen sind TAUSENDE DaZ (Deutsch als Zweitsprache)-Unterrichtende im AMS – Bereich sowie Deutschtrainer_innen, die mit Asyl”werber_innen” und jugendlichen Flüchtlingen, Trainer_innen, Adminkräfte und Sozialarbeiter_innen sowie tausende Kursteilnehmer_innen und Schüler_innen.

Erste Kündigungen wurden bereits bekannt gegeben (z.B. beim IP-Center: 199 Kolleg_innen/ beim Wiener Jugendcollege: Kürzungen um 25%/ bei Mentor: 30 Kolleg_innen) und befristete Verträge nicht verlängert (zB.: beim Projekt Integration ab Tag 1: Kürzungen von über 50%) und es werden noch viele weitere folgen.

Gegen den sozialen Kahlschlag, die stattfindenden Massenabschiebungen (so wurden am 9.4. 400 Afghanen aus Wien abgeschoben) und Einsparungen im Bildungsbereich erheben wir, noch bevor der Finanzminister das Budget offiziell bekannt gibt (20.4.), alle gemeinsam unsere Stimmen und schlagen unsere Zelte auf.
IWir lassen uns weder kündigen noch abschieben!

am Sonntag, 15.4.2018/ ab 14 Uhr großes Picknick und Allerlei (kinderfreundlich)
ab 17 Uhr: Konzerte, Veranstaltungen und Filmscreening mit Open End (Programm siehe unten)
…und danach schlagen wir unsere Zelte auf und folgen dem Motto „WIR BLEIBEN!“…

Kommt mit Freund_innen, Kolleg_innen, Familie, Kindern, Hunden – nehmt Decken, Zelte und Jausen mit, um vereint der Bedrohung unserer Existenz und dem rassistischen Klima zu begegnen!

Hier zum aktuellen Programm